Vortrag in Goslar: „Auf die richtige Einstellung kommt es an“

|   Meldung

Noch immer ist vielen Diabetikerinnen und Diabetikern nicht bewusst, wie wichtig ein gut eingestellter und individuell zugeschnittener Langzeitzuckerwert (HbA1c) für das langfristige Wohlbefinden ist. Diesem Umstand versuchten unser Bezirksverband Westharz und die Internistin Dr. Nagel-Reuper mit einem Vortragsabend Mitte Mai in den Räumen der Goslarer Parität abzuhelfen.

Dr. Nagel Reuper stellte vor zahlreichem Publikum nicht nur die Gefahren eines schlecht eingestellten HbA1c-Wertes dar, sondern ging auch auf aktuelle Entwicklungen ein. Die Internistin erläuterte, warum es so bald noch keinen praktikablen Ersatz für eine echte Bauchspeicheldrüse geben werde. Die Vorgänge seien so komplex, dass es der Entwicklung eines Supercomputers gleichkomme, das Hormonsystem rund um alles, was den Blutzucker beeinflusse,  alltagsgerecht zu emulieren. Auch die Tücken der Fructose seien vielen Betroffenen noch immer kein Begriff.
Am Ende eines gelungenen Abends bedankte sich der Bezirksvorsitzende Klaus-Dieter Hohmann unter anhaltendem Applaus für den gelungenen Vortrag.


Zurück